Über uns – Unternehmensgeschichte

Die Forellenzuchtanlage Themar wurde in den siebziger und achtziger Jahren in drei Ausbaustufen errichtet und ausgebaut, zeitgleich mit den Anlagen in Untermaßfeld und Trostadt.

Zum damaligen Zeitpunkt gehörte die Forellenzuchtanlage Themar zum VEB – Binnenfischerei Suhl und war neben dem Möbelwerk in Themar einer der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe der Region.

Mit der Wende im Jahre 1989 übernahm die Treuhandgesellschaft neben vielen anderen volkseigenen Betrieben auch, die weitere Verwaltung des VEB – Binnenfischerei Suhl. Schnell wurde der gesamte Betrieb zersplittert und in einzelnen Teilfraktionen veräußert.

Eine Umwandlung der damaligen „Forellenzucht Themar“ in die „Themar – Fischzucht – Anlage GmbH“ fand im Jahre 1999 statt. Im Jahr 2006 wurde der Betrieb schließlich vom jetzigen Geschäftsführer Herrn Markus Lichtenecker übernommen und stetig weiter entwickelt, sowie ausgebaut.

Unsere Entwicklung:

Ausbau und Erneuerung des Angelteiches sowie der gesamten Fischzuchtanlage.

2007 Erwerb der Forellenzucht Schaala (Brut und Kinderstube)

2012 Gründung des Forellenhof – Themar (Betreiber des Angelteiches)

2013 Beteiligung am Hofladen Kressepark Erfurt GbR mit Direktvermarktung aus ei-
gener Produktion / Imbiss und Lieferant für gehobene Gastronomie mit Fisch-
produkten (zu unseren Kunden gehört auch die Firma Catering, Consulting
und Service GmbH)

2013 Auszeichnung des Betriebes für geprüfte Qualität in Thüringen

Unsere Qualitätsmerkmale:

Kein Einsatz von nennenswerten technischen Hilfsmitteln

Keine Massentierhaltung – Besatz entsprechend den örtlichen Bedingungen. Dadurch gewährleisten wir ein natürliches Wachstum unserer Forellen und anderer Fische.

Mit Ausnahme von Aal und Karpfen (Zukauf nur aus kontrollierter deutschen Zucht) bestehen unsere Fischprodukte ausschließlich aus eigener Produktion.

Die Räucherung unserer Fische basiert auf alte traditionelle Art.

Keine maschinelle Verarbeitung unserer Produkte, wir legen auf Handarbeit großen Wert.

Ausbau 2014 / 2015 / 2016:

Die Forellenzucht in Erlau wird Stück für Stück weiter ausgebaut. Dabei steht die Erhaltung des Betriebes als naturnahe Fischzucht im Fokus.

Der Ausbau der Forellenzucht in Schaala ist zu großen Teilen abgeschlossen. Der Neubau eines Bruthauses, die Gebäudesanierung der bereits bestehenden Bausubstanz und die Sanierung der Teiche sind weit fortgeschritten.

Weiterhin geplant ist die Errichtung von Überspannungen aller Teiche in Schaala und der Mastanlage in Themar.